Bewertung:
SchwachSuper 

Montage der Photovoltaikanlage

 

Befestigung der Solarmodule.

In den meisten Fällen werden Solarmodule mit Hilfe von Spoilerprofilen, die auf dem Wohnmobildach geklebt werden befestigt. Ich habe mich für eine andere Variante entschieden. An unserem Wohnmobil sind schon zwei Alu-Schienen zur Aufnahme eines Trägersystems werksmäßig verbaut. Hierfür habe ich mir eine Halterung aus Aluwinkel (40x40x3) gefertigt. In dem Rahmen der Solarmodule wurden Einnietmuttern genietet. Jetzt konnte ich die Module einfach mit den Aluwinkel verschrauben. Um Kontaktkorrosion zu vermeiden habe ich Edelstahlschrauben verwendet.

 

 

AL_rahmen1 AL_rahmen2 dach1 montiert1

Dachdurchführung.

Wenn man erst einmal weiß an welcher Stelle das Loch für die Kabeldurchführung hin soll geht alles ganz schnell. Mit einer Lochsäge wurde das GFK Dach durchbohrt. Danach habe ich ein passendes Kunststoffrohr so eingeklebt das es ca. 1 cm über der Dachkante steht. Dadurch soll verhindert werden, dass Wasser durch kleinere Undichtigkeiten ungehindert ins Fahrzeug dringen kann. Zum Schluss wurden die Kabel mit den MC4 Steckern verlegt und die Abdeckhaube mit einer PU Klebe-Dichtmasse verklebt.

 

hutze1 kleiderschrank2

 

Weiter lesen mit:

Zurück zu:

Kommentare   

Dietmar
0 # Dietmar 2013-08-04 15:56
Sehr gut beschrieben und bebildert, doch ein bis zwei Fragen hätte ich da noch.
Ich fahre einen Terrestra von Eura, der auch die Schienen auf dem Dach hat. Nun zu den Fragen:
Bei der länge der Aluwinkel gibt es da keine Schwingungen in der Mitte während der Fahrt?
Die Befestigung der Winkel auf den Schienen ist mir noch nicht ganz klar.
es wäre schön wenn du mir das noch einmal erklären könntest.
Gruß
Dietmar
B Lange
0 # B Lange 2013-08-06 05:40
Hallo Dietmar,
zu deiner ersten Frage: Da habe ich keine Bedenken. Das AL - Winkelprofil ist ein 40 x 40 x 3 und ca. 2000 lang. Durch die Verschraubung mit dem Solarmodul ist das ganze recht steif. Eine gewisse Rest Dynamik ist sicher nicht von Nachteil. So hat die Anlage selbst die viele 100 km über die Schotterpisten in Schweden gut überstanden.
Befestigt wurden die Winkel mit sogenannten Nutensteine bzw. T-Nutenstein.
Ich habe leider kein Bild mehr von meinen. Einfach mal bei Google nach Nutensteine suchen.
Da ich aber keine aus Aluminium in der entsprechende Form und Länge gefunden habe und aus Stahl wollte ich keine, habe ich meine selber gefräst.
Ich hoffe dass dir die Antwort weiter hilft. Wenn nicht musst du dich noch einmal melden.
Stefan
0 # Stefan 2015-11-04 14:44
Das ist mal ne super Seite .... sehr informativ und hat mir sehr geholfen, meine Entscheidung wegen Solaranlage auf dem Womo zu treffen
Kay
0 # Kay 2016-10-15 16:45
Habe gelesen, daß eine Hinterlüftung für die Module wichtig sei, um den Leistungsabfall bei hohen Temperaturen zu kompensieren.
B Lange
0 # B Lange 2016-10-16 14:28
Hallo Kay,
ja, eine Hinterlüftung ist gerade in dem Sommermonaten wichtig. Daher sind die Standardhalter auch so gebaut das der Kollektor ca. 1 bis 2 cm Abstand zum Wohnmobil hat.

You have no rights to post comments

   
© FamilyLange Alle Rechte vorbehalten. www.familylange.de