Bewertung:
SchwachSuper 
322 Sandvika von Schweden über Norwegen zurück nach Schweden.

Orte:
|
Äre | Tännforsen | Norwegen | Kallsjön

Heute geht es weiter über die 321 Richtung Norwegen.

Kurz vor Åre halten wir noch einmal auf dem Rastplatz und nutzen die Gelegenheit zur Entsorgung. Hier im gebirgigen Grenzgebiet zu Norwegen liegt das größte Skigebiet Skandinaviens. 2007 fanden hier im schwedischen „Davos“ die alpinen Weltmeisterschaften statt. Wer im Sommer den Areskutan mit 1420 m Höhe hinauf Wandern möchte kann kostenlos mit der Kabinenbahn wieder herunter fahren.

Wir fahren weiter, verlassen die E14 und biegen rechts auf die 322 Sandvika.

Unser Ziel ist Tännforsen.

Tännforsen ist angeblich Schwedens grösster Wasserfall. Hier fallen 700 m³ Wasser pro sek. ca. 40 m bergab. Das ist schon imposant und mächtig laut. Für dem Parkplatz müssen wir 20 SEK, bei Übernachtung 60 SEK Avgift bezahlen.

 

ReiseberichtSchwedenTeil319 ReiseberichtSchwedenTeil320 ReiseberichtSchwedenTeil321

 

Über die 322 Sandvika von Schweden über Norwegen zurück nach Schweden.

Am Nachmittag fahren durch atemberaubende Landschaften und vorbei an unzähligen alten Steinbrücken die 322 Sandvika weiter bis nach Norwegen. Wir verlassen die EU und fahren 7,5 km durch Norwegen, bis wir dann wieder die Grenze zu Schweden erreichen

Traumhafte Stille am Nord- / Ostufer des Kallsjön

Hier beginnt die Strasse 336. Das bedeutet ab jetzt gute 40 km Waschbrettpiste. Da ruckelt das WOMO ganz ordentlich. Wir haben Zeit und durchfahren die wunderschöne Moorlandschaft mit vielen bunten Blumen und kleinen Bächen recht langsam. Entlang der Strecke gibt es genügend Plätze zum aussteigen, fotografieren und geniessen der Landschaft. Außer uns ist hier niemand. Jede Stunde sehen wir mal ein Auto. Am Abend übernachten wir an einem wunderschönen Rastplatz mit Feuerstelle, direkt am Kallsjön. Traumhaftes Wetter, und eine tolle Aussicht. Liegt zwar direkt an der „Hauptstrasse“ es fahren aber keine Autos. Das kann man sich in Deutschland gar nicht vorstellen. Trotz Mitternachtssonne machen wir ein Lagerfeuer. Da es nicht dunkel wird ist das Feuer auch nicht wirklich romantisch, aber sei es drum.

nach oben

ReiseberichtSchwedenTeil322 ReiseberichtSchwedenTeil323 ReiseberichtSchwedenTeil324 ReiseberichtSchwedenTeil325 ReiseberichtSchwedenTeil326 ReiseberichtSchwedenTeil327 ReiseberichtSchwedenTeil328

Weiterlesen mit: Auf dem Weg nach Östersund

zurück zu: Rundfahrt Schweden - Sommer - Tour

You have no rights to post comments

   
© FamilyLange Alle Rechte vorbehalten. www.familylange.de