Bewertung:
SchwachSuper 

Unsere Wohnmobil - Schweden - Sommer - Tour


Wir starten im südschwedischen Malmö und fahren über Jönkoping am Vättern See weiter bis Mora am Siljan See zu dem Orsa Vildmark mit beiden Wasserfällen Storstupet und Helvetesfallet am Fluss ?mån (Aman). Von hieraus fahren wir südlich von Östersund auf den Hoverberg am Storsjön See. Danach geht es weiter in nord-westlicher Richtung auf der Strasse 322 Sandvika durch das schöne Skigebit bei Åre (Are), vorbei amTännforsen Schwedens größten Wasserfall bis nach Norwegen. Hier verlassen wir die Europäische Union.

Norwegen ist nicht in der EU. Auch wenn es nur ein kleines Stück durch Norwegen geht, die norwegischen Grenzer kontrollieren verstärkt Wohnmobile. Wir überqueren wieder die schwedische Grenze und fahren in östlicher Richtung. Jetzt geht es ca. 45 km über unbefestigte Straße durch eine Atemberaubende Stille. Wir verbringen die nächsten Tage am Kallsjön . Die Sonne scheint fast 24 Stunden, trotzdem machen wir wie jeden Abend ein Lagerfeuer und genießen die Natur. Doch irgendwann geht auch diese Zeit vorbei und die Zivilisation hat uns in Östersund wieder. Doch hier bleiben wir nur ein paar Stunden und fahren dann wieder weiter in nördliche Richtung nach Strömsund. Von hier aus geht am Indalsälven (Fluß) entlang bis nach Kvissleby ca 10 km südlich von Sundsfall am Bottnischen Meerbusen. Wir nutzen das schöne Sommerwetter und gehen am Strand von Norrfjärden erste einmal im Meer baden. Wir fahren weiter Richtung Süden, aber nicht über die E4 sondern folgen der Beschilderung Jungfrukusten. Die Jungfrauenküste ist das Küstengebiet beginnt im Norden bei Arskogen und endet im Süden bei Furuvik. Hier führt eine ca. 200 km lange ruhige Touristen- / Küstenstraße durch die Dörfer der Region abseits der E4. Unser Ziel ist das Naturreservat Gävleborgs Län auf der Halbinsel Hölick. Von hieraus fahren wir über Gävle bis nach Motala am Götakanal. Hier endet dann auch schon fast unser Reise. Wir haben bis auf Ausnahme in Motala keinen Campingplatz oder Wohnmobil Stellplatz besucht. Die Ver- und Entsorgung mit Wasser usw. war unproblematisch. Das immer wieder genannte Mücken Problem haben wir nicht kennen gelernt. Alles im allen – ein wunderschöner Urlaub. Zur besseren Orientierung habe ich auf der Schweden – Karte die einzelnen Gebiete farbig gekennzeichnet. Viel Spass beim Lesen der einzelnen Berichte zu den einzelnen Stationen.

Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

 

Hier am Viken (das ist ein kleine See am großen Vättern) in der Nähe von Forsvik bei Karlsborg haben Freunde von uns eine schöne Stuga. Hier machen wir immer gerne einen Zwischenstopp. Weiterlesen mit : Vom Travemünde über Malmö bis nach Jönköping

Orsa Vildmark. Nördlich von Mora und Orsa am Siljan See befindet sich die Orsa Vildmark mit beiden Wasserfällen Storstupet und Helvetesfallet am Fluss Åmån. Hier fährt auch die Inlandsbahna. In Orsa Grönklitt ist Euopas größter Bärenpark Weiterlesen mit: Orsa Vildmark - Ein Eldorado zum Wandern und Kanu fahren.

Åsarna, Hoverberg am Storsjön (See). Mit etwas Glück sieht man im Storsjön das Storsjönmonster. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Man kann hier wunderbar beim Wandern auf dem Hoverberg oder zur Hoverbergsgrottan (sehr große Grotte) die die Natur genießen. Wer Kanus dabei hat kann sie direkt am Parkplatz in den Storsjön einsetzen. Weiterlesen mit: Von Asarna zum Hoverberg am Storsjön

Von Åre, hier befindet sich das große Skigebiet um dem 1420 Meter hohen Areskutan, fahren wir zum Tännforsen, schwedens größter Wasserfall. Weiterlesen mit: Tännforsen Schwedens grösster Wasserfall

Dieser Abschnitt war besonders eindrucksvoll. Wir passieren kurz die Grenze zu Norwegen und sind nach rund 7,5 km wieder in Schweden. Hier erwartet uns dann auf den nächsten 45 km eine unbefestigter Straße. Dafür erleben wir eine traumhafte Landschaft am Kallsjön. (Mücken frei) Weiterlesen mit : Über die 322 Sandvika von Schweden über Norwegen zurück nach Schweden.

Östersund. Willkommen in der Zivilisation. Eigentlich eine interessante Stadt mit einem schönen Wohnmobilstellplatz direkt am Storsjön, Doch wir bleiben nur ein paar Stunden und flüchten Richtung Norden. Weiterlesen mit: Auf dem Weg nach Östersund

Strömsund. Hier besuchen wir den Riesen Jorrm aus dem schwedischen Kinderfilm Dunderklumpen von Beppes Wolgers. Das Museumsdorf (Hembygdsgarden Heimatmuseum Eintritt frei) ist das Highlight für Jung und Alt in Strömsund. Weiterlesen mit: Auf dem Weg nach Strömsund

 

Entschuldigung aber diese Bericht ist leider noch nicht fertig.

 

Wir sind jetzt in Kvissleby am bottnischen Meerbusen. Kvissleby liegt ca. 25 km südlich von Sundsvall. Dort finden wir einen schönen neu angelegten Wohnmobil-Stellplatz dirkt am Wasser. Weiterlesen mit: Von Boda zum Bottnischen Meerbusen

Von Kvissleby geht es weiter zum Badestrand nach Hölik auf der Halbinsel Hornslandetn Hier ist auch das einzigartiger Naturreservat am Lappmoberg. Weiterlesen mit: Baden an Nordschwedens Ostküste. Von Norrfjärden nach Hölik auf Hornslandet.

 

Unsere Schweden-Rund-Reise ist nun fast zu Ende. Beim schönsten Sonnenwetter verbringen wir noch ein paar Tage in Motala am Götakanal. Weiterlesen mit: Motala eine schöne Stadt am Göta - Kanal.

 



 



 

 

 

Kommentare   

Christian
0 # Christian 2015-06-28 11:04
Hallo ihr zwei

eine sehr schöne Tour habt ihr da gemacht. Da kommt man richtig ins schwärmen.
Plane gerade auch eine Schwedentour.
Wie lange ward ihr für diese denn unterwegs??
Wäre für mich als kleinen Anhaltspunkt interessant.

Grüße
Christian
B Lange
0 # B Lange 2015-06-29 19:24
Hallo Christian,
das waren ca. 3,5 Wochen. Wo bei das natürlich individuell sehr unterschiedlich sein kann.

Grüße und viel Spaß beim Planen

You have no rights to post comments

   
© FamilyLange Alle Rechte vorbehalten. www.familylange.de