Kostenlos nach Schweden – geht das? Mit dem Wohnmobil nach Schweden

Bewertung:
SchwachSuper 

Wie komme ich am besten mit dem Wohnmobil nach Schweden ?

Fährt man die Vogelfluglinie, über die Öresundbrücke (dänisch: Øresundsbroen, schwedisch Öresundsbron, Øresundsbron) oder besser mit der Fähre von Deutschland oder doch lieber von Dänemark?

Diese Fragen stellen sich jedes Jahr wieder viele Schweden-Urlauber. Und die Frage ist nicht so leicht zu beantworten.

 

 

 

Fährverbindungen nach Schweden

 

Denn für den einen ist die Zeit, für den anderen der Preis ein wichtiger Faktor. Und wieder andere Wohnmobilfahrer sagen sich „Wir haben Urlaub“ die Fahrt über den Großen Belt ist ein Highlight. Daher hier nun erst einmal die Fakten. Hinweis: Alle die ein Wohnmobil mieten. Die meisten Wohnmobil - Vermietungen haben nur eine begrenzte Anzahl von Freikilometern. Das sollte man eventuell mit berücksichtigen.

Von Deutschland über Dänemark nach Schweden.

Der Klassiker – die Vogelfluglinie.

Von Fehmann nach Rødby (Rødbyhavn) in Dänemark. Auf dieser Strecke über die Ostsee (ca. 25km) fährt die Reederei Scandlines. Scandlines hat für Reisemobile bis 6 Meter, bis 8 Meter und bis 12 Meter Staffel – Preise. In der Hauptreisezeit steigen die Preise. Dafür gibt es bei Scandlines ein Frühbucherrabatt (Economy). Somit kommt man in den Sommermonaten schnell auf einen Preis von 80 – 120 Euro für die einfache Fahrt.

Alternativ die Fahrt über die dänische Insel Fyn. Dann fährt man über die „Große Belt Brücke“ Storebaelt. Für die mautpflichtige Brücke muss man je nach Wohnmobil zwischen 32 Euro und 151 Euro rechnen.

Dann geht es weiter über die E47 durch Dänemark. Nach rund 140 km muss man sich dann ein zweites Mal entscheiden. Entweder in Kopenhagen auf die E20 Richtung Malmö (Öresundbrücke) oder weiter auf der E47 bis nach Helsingor und dort auf die Fähre nach Helsingborg in Schweden.

 

Von Deutschland nach Schweden mit der Fähre.

Als Abfahrt - Hafen kann man

zwischen Sassnitz, Rostock,Travemünde und Kiel wählen.

Von Sassnitz nach Trelleborg

In rund 4 Stunden fährt Scandlines 4 mal pro Tag von Sassnitz nach Trelleborg.

Mit TT-Lines nach Schweden.

Von Rostock nach Trelleborg fährt TT-Line 3 mal am Tag. Für diese Strecke sollte man Tagsüber 5 1/2 Stunden und Nachts 7 Stunden Fahrzeit einplanen.

Alternativ fährt TT-Line 4 mal pro Tag von Travemünde nach Trelleborg. Die Tagesfahrt dauert ca. 7 Stunden und Nachts 9 ½ Stunden. Dadurch das die Fähren nachts etwas langsamer fahren kommt man mit der 22.00 Uhr Fähre passend zum Frühstück in Schweden an.

Öresundbrücke

 

Travemünde - Malmö

Wer nicht mit TT – Line nach Trelleborg fahren möchte kann auch mit Finnlines von Travemünde in ca. 9 Stunden nach Malmö kommen. Finnlines fährt diese Strecke 3 mal am Tag. Wer hier die 22.00 Uhr Fähre nach Schweden nimmt kann unter der Öresundbrücke frühstücken. Oder so wie alle beim ersten Mal mit dem Fotoapparat bewaffnet auf das Oberdeck gehen und die Öresundbrücke einfangen.

Hafen von Malmö

 

Kiel – Göteborg mit Stena – Line

Wer etwas Kreuzfahrt Romantik haben möchte fährt 13 ½ Stunden mit Stena Line vom Schwedenkai in Kiel nach Göteborg. Stena legt täglich um 19.00Uhr ab und kommt dann gegen 9.00 in Kiel bzw. Göteborg an. Sehr interessant ist die Fahrt Ende Juni zur Kielerwoche. Mit etwas Glück sieht man dann auch mal einen Großsegler unter vollen Segel auf der Ostsee. Wenn dann das Schiff die schwedischen Westküste erreicht und man sich kurz vor Göteborg befindet sollte man schon mal aufs Oberdeck gehen und den Fotoapparat zur Hand haben.

Älvsborgsbron Hängebrücke in der Hafeneinfahrt von Göteborg

 

Denn die Fahrt unter der Älvsborgsbron Hängebrücke in der Hafeneinfahrt von Göteborg ist beeindruckend. Die Älvsborgsbron hat eine Durchfahrtshöhe von 45 Metern, die Stena Germanica ist 43,5 Meter hoch.

Älvsborgsbron Hängebrücke Göteborg

Ich denke jeder kann sich vorstellen was es für ein Gefühl ist wenn man auf dem Oberdeck steht und der Schornstein der Stena Germanica die Älvsborgsbron streichelt.

 

You have no rights to post comments

   
© FamilyLange Alle Rechte vorbehalten. www.familylange.de